Was ist Shiatsu?

 

Die Ursprünge von Shiatsu liegen in den traditionellen chinesischen und japanischen Gesundheitslehren. 

 

SHI = Finger, ATSU = Druck

Shiatsu ist eine eigenständige Form der ganzheitlichen Körperbehandlung, die über Druck im Sinne von achtsamer Berührung mit Fingerspitzen, Handballen, Ellenbogen, Knien und Füßen ausgeübt wird. 

 

Basierend auf den Grundlagen der TCM - Traditionellen chinesischen Medizin - arbeite ich auf Meridianen und Akupunkturpunkten, um etwa energetisch zu stärken oder Stagnationen zu lösen - das CHI zu bewegen. Der Mensch wird in seiner Ganzheit gesehen und die Behandlung je nach Bedarf abgestimmt.

 

Ganzheitlichkeit umfasst die drei Bereiche des gesamten Organismus:

KÖRPER (physische Ebene)

GEIST (mentale, geistige Ebene)

SEELE (emotionale, psychische Ebene)

 

Shiatsu fördert die eigene Körperwahrnehmung und hilft uns, auf Signale zu achten, die im alltäglichen Hochgeschwindigkeits-Leben manchmal untergehen. 

Sie können sich in unterschiedlichsten Formen wie zum Beispiel durch Verspannungen, Gelenkschmerzen oder emotionalem Ungleichgewicht ausdrücken.

 

Video - das kann Hara Shiatsu